Mutaflor

 

mutaflor suspension

  • + Pflanzliche Basis
  • + Super Preisleistungsverhältnis
  • + Effektiv gegen Blähungen, Regeneriert die Darmflora
  • + Einfache Einnahme
  • + Jahrelanger Marktführer

Generated button

 

Was ist Mutaflor?

Mutaflor ist eines der am besten untersuchten und belegten probiotischen Arzneimittel. Ebenso ist Mutaflor Wirkungder darin enthaltene natürliche Wirkstoff E. coli Stamm Nissle 1917 das wohl am besten erforschte therapeutisch eingesetzte Darmbakterium. Bei Patienten mit Reizdarmsyndrom, akuten Fällen von Durchfall, Blähungen, Entzündung des Dickdarms während der Remissionsphase oder Verstopfungen und anderen Problemen wird Mutaflor zur Behandlung eingesetzt. Es wurden etliche Studien und intensive Forschungen betrieben. Und immer wieder wurde auf die gute Wirksamkeit und Verträglichkeit bei Darmerkrankungen oder Erkrankungen, deren Ursprung im Darm liegt, bewiesen. Es werden sogar immer wieder neue Wirkungen des E. coli Stamm Nissle 1917 entdeckt, die wichtig für unsere Gesundheit sind. Deswegen können wir von liebe-zur-gesundheit.de mit gutem Gewissen Mutaflor weiterempfehlen.

E. coli Stamm Nissle 1917

Der Wirkstoff Escherichia coli Stamm Nissle 1917 stammt aus der Gruppe der Escherichia coli-Bakterien oder kurz E. coli-Bakterien. Diese besiedeln bereits kurz nach unserer Geburt als eine der ersten Bakterien unseren Darm. Sie sind ein wesentlicher Bestandteil einer gesunden Darmflora des Menschen. Der E. coli Stamm Nissle 1917 gehört allerdings nicht zu einem der krankheitserregenden E. coli Stämmen – ganz im Gegenteil: Er besitzt viele positive Eigenschaften und hat so ebenfalls einen positiven Einfluss auf die Darmbarriere. Er reguliert schonend und auf natürliche Art die Verdauung, er stärkt das Immunsystem, wirkt bei Darmentzündungen, unterstützt die Darmmikrobiata (Darmflora) und stabilisiert die Darmbarriere. Deshalb enthalten alle drei Mutaflor-Präparate den Wirkstoff E. coli Stamm Nissle 1917. Diese nützlichen Effekte sind der Grund weshalb das probiotische Arzneimittel seit nun fast 100 Jahren vielen Menschen zu einer natürlichen Darmgesundheit verholfen hat.

 

Mutaflor Wirkung

Mutaflor WirkungDie bereits auf natürliche Weise im Darm enthaltenen Kolibakterien E. coli Stamm Nissle 1917 sind der wichtigste Bestandteil und gleichzeitig der Wirkstoff von Mutaflor. Die Bakterien fördern die Stabilität der Darmschleimhaut, indem sie wichtige Fettsäuren produzieren, an welchen es im Falle einer Darmerkrankung fehlen kann. Zusätzlich zur Stärkung der Schleimhaut wirkt sich das Bakterium auch positiv auf das gesamte Immunsystem aus. Folglich werden so innerhalb und außerhalb des Darms alle körperinternen Abwehrstoffe aktiviert, die zur Heilung der Erkrankung förderlich sind.

Mutaflor und das in ihm enthaltene Bakterium E. Coli Stamm Nissle 1917 unterstützen außerdem die Verdauung, indem die Aktivität der Darmmuskulatur angeregt wird. Zusätzlich werden hilfreiche Stoffe in den Darmtrakt abgegeben, die die Durchblutung des Dickdarms fördern.

Durch die Verwendung von Carnaubawachs, welches aus der brasilianischen Carnaubapalme gewonnen wird, sind die Mutaflor-Kapseln magenresistent und gewähren so die sichere Ankunft aller Wirkstoffe im Darm. Carnaubawachs ist gesundheitlich unbedenklich und frei von Duftstoffen. Dadurch birgt die Einnahme von Mutaflor auch für Allergiker allgemein kein Risiko.

 

Mutaflor, Mutaflor mite und Mutaflor Suspension

Zur besonders individuellen Behandlung verschiedener Darmerkrankungen gibt es Mutaflor in drei verschiedenen Ausführungen.

Mutaflor Kapseln werden im Allgemeinen von Erwachsenen oder Jugendlichen ab 12 Jahren eingenommen. Aufgrund der relativ hohen Dosierung des Wirkstoffs kann dieser schnell und effektiv gegen den Krankheitserreger angehen und die natürlichen Abwehrsysteme unterstützen.

Mutaflor mite ist ebenfalls in Kapselform erhältlich. Im Gegensatz zu Mutaflor sind die wirksamen Kolibaktieren in geringerer Menge vorhanden, was sie im Allgemeinen verträglicher für Kinder und Jugendliche macht. Oft wird Mutaflor mite auch bei Erwachsenen zur Eindosierung verwendet und bereitet so den Körper etwas schonender auf die Behandlung vor.

Mutaflor Suspension eignet sich speziell zur Behandlung von Durchfall bei Säuglingen. Da der Wirkstoff etwas geringer dosiert ist und sich das Medikament in einem flüssigen Aggregatzustand befindet, lässt es sich Säuglingen leicht verabreichen und ist besonders gut verträglich.

 

Typische Krankheitsbilder, die mit Mutaflor behandelt werden:

 

Colitis ulcerosa

Colitis ulcerosa ist eine chronische Darmerkrankung, bei welcher der betroffene Patient in der Regel mehrere Phasen Mutaflorvon Symptomen durchläuft.

Hierbei entzündet sich zunächst die Darmschleimhaut, was die Entwicklung von Magengeschwüren zu Folge hat. Es kommt zu Durchfall, der nicht selten Blut, Schleim oder Eiter beinhaltet, die aufgrund der Magengeschwüre freigesetzt werden. Das Auftreten der Symptome passiert in Schüben, es gibt also auch eine schubfreie Zeit, die sogenannte Remissionsphase. Erleidet der Betroffene einen Schub, sind außerdem Symptome wie starke Bauchschmerzen, Herzrasen und teilweise sogar Fieber nicht ungewöhnlich.

Die grundsätzliche Ursache der Krankheitsentstehung ist bisher unbekannt, man geht jedoch von einer genetischen Veranlagung aus, ähnlich wie bei Morbus Crohn, die dazu führt, dass das körpereigene Immunsystem sich gegen die gesunde Darmflora stellt. Bei bisherigen Forschungen wurden einige Genmutationen beobachtet, die diese These unterstützen. Umweltbedingte Einflüsse, Hygiene und Ernährung können ebenfalls den Ausbruch der Krankheit fördern. Im Falle von psychischen Vorerkrankungen oder akutem Stress sowie ungewohnter Belastung sowohl körperlicher als auch seelischer Natur ist es nicht selten, dass sich die Symptome der Dickdarmentzündung verschlimmern und aktive Schübe auslösen.

Mutaflor wirkt hier durch seinen Wirkstoff E. coli Stamm Nissle 1917 den Symptomen und physischen Folgen des geschwächten Immunsystems aktiv entgegen und unterstützt es bei der Regeneration.

 

Chronische Verstopfung (Obstipation)

Unter Obstipation versteht man einen gestörten Rhythmus der natürlichen Darmentleerung. Statt dem regelmäßigen meist täglichen Gang zur Toilette entleert sich der Darm bei Verstopfung höchstens dreimal die Woche, was meist mit Anstrengung und Schmerzen einhergeht.

Eine chronische Obstipation kann verschiedene Ursachen haben. Meistens treten Verstopfungen aufgrund einer gestörten und verlangsamten Darmbewegung ein, oder aber in Folge eines Enddarmverschlusses. Im ersten Fall benötigt der Stuhl oft mehr als doppelt so viel Zeit wie vorher, um sich den Weg durch den Dickdarm in Richtung Enddarm zu bahnen. Das Problem ist hier nicht nur die verlangsamte Fortbewegung. Zusätzlich dazu wird Verdautes nach Verlassen des Dünndarms im Dickdarm aufgestaut. Dort entzieht sich dem Stuhl innerhalb der verlangsamten Bewegungszeit auch noch Flüssigkeit, er wird also hart und fest und verursacht bei der letztendlichen Darmentleerung oft Schmerzen. Im zweiten Fall liegt eine sogenannte Entleerungsstörung vor. Hier ist die Bewegung des Dickdarms normal, der Enddarm ist jedoch blockiert, weshalb der Stuhl gar nicht oder nur mit großer Anstrengung entleert werden kann.
Grundsätzlich kann eine Obstipation aber auch durch andere Magendarmerkrankungen, falsche Ernährung oder Bewegungsmangel entstehen.

 

Nebenwirkungen

Es ist möglich, dass recht harmlose Nebenwirkungen während der Behandlung auftreten können. Die bisher häufigste bekannte Nebenwirkung bei der Einnahme von Mutaflor sind Blähungen, die meist recht schnell nach der ersten Einnahme auftreten. In sehr seltenen Fällen (das heißt bei durchschnittlich 1 von 10.000 Patienten) wurden bisher Nebenwirkungen wie Hautausschläge oder Rötungen beobachtet. In etwa gleich häufig kam es im Bauchbereich zu Darmgeräuschen, dünnflüssigem Stuhl bis hin zu Durchfall, Übelkeit, Erbrechen und allgemeinen Schmerzen, teilweise auch Kopfschmerzen.

 

Hier noch ein paar Mutaflor Erfahrungen aus etlichen Internetforen und internen Umfragen:

Ca. 5 Jahre lang habe ich mit Colitis Ulcerosa Schüben und den daraus folgenden Beschwerden gelebt. Durch eigene Recherche stieß ich dann auf Mutaflor und nach einer 9 Wöchigen Einnahme war die Colitis weg und das blieb bis jetzt auch so! Das ganze sogar ohne Nebenwirkungen. Ich bin auf jeden Fall froh damit Mutaflor für mich entdeck zu haben

Reizdarm Syndrom – Keine schöne Sache, doch Mutaflor ermöglichte, dass ich wieder Lache.
12 Wochen sind vergangen seit dem ich es nehme und seit einigen Tagen hab ich weniger Probleme. Mein Stuhlgang ist wieder wie er auch sein soll und ich muss nun sagen: ich find das echt toll. Zugleich muss ich loben die Freiheit von hier, liebe-zur-gesundheit.de, so was darf man nur hier.

Ich weiß gar nicht wieso die anderen so rummeckern. Der Arzt sollte eigentlich darauf hinweisen, dass die Einnahme von Mutaflor immer eingeschlichen werden sollte, da nicht jeder gleich die Normaldosis verträgt! Ich habe mit einer steigenden Dosierung von Mutaflor Mite begonnen und bei mir sind die dadurch die möglichen Nebenwirkungen die am Anfang auftreten können komplett weggeblieben.

Ich habe häufige Bauchschmerzen wegen Morbus Crohn bekommen und mir wurde das Mittel vom Arzt verschrieben. Meine Schmerzen wurden schlimmer und ich setzte das ganze ab. Mein Arzt meinte, dann ich soll es wieder versuchen und, dass es nicht an Mutaflor liegen könne. aber als ich wieder eine Tablette genommen habe, hat das ganze von vorne angefangen! No-go

Meine Hausärztin hat mir Mufarlor zum Aufbau meines Immunsystems empfohlen. Es hat meine Lebensmittelverträglichkeit durch meinen Darmaufbau verbessert, da ich leider unter einigen Lebensmittelallergien leide. Scheinbar kann es sogar helfen Viren in Schach zu halten, da die Coli Bakterien aus Mutaflor ihr Revier im Magen Quasi gegen schädliche Viren Verteitigen.

Liebes Team von liebe-zur-gesundheit.de ich muss sagen, dass ich froh bin, dieses Mittel für euch getestet zu haben. Hätte ich nicht zufällig Floh gekannt der mich zu euren Probanten hinzuzog, weiß ich nicht ob ich überhaupt auf Mutaflor gestoßen wäre! Ich muss zuegeben, dass ich die ersten 1-2 Tage Bauchschmerzen und Durchfall hatte, aber ich habe nach einiger Recherche erfahren, dass das wohl gängig zu sein scheint. Darum habe ich einfach durchgehalten… Mit sehr gutem Resultat! Auf jeden Fall einen Daumen hoch 

Mutaflor kaufen

Wenn Sie unter Problemen in der Magengegend leiden wie etwa Colitis ulcerosa, chronischer bzw. akuter Verstopfung, oder Sie einfach Ihre Darmflora stärken wollen, um sie resistenter gegen krankheitserregende Keime zu machen, dann sind sie hier genau richtig! Mutaflor bietet eine Lösung für Jung und Alt, um genau diese Dinge anzugehen. Der E. coli Nissle Stamm 1917 ist ein sehr gut und lange erforschtes Bakterium, das bereits kurz nach der Geburt eines Menschen in seiner Darmflora lebt. Und wie sie wahrscheinlich schon in unserem ausführlichen Beitrag gelesen haben, die Darmflora stärkt und weitere nützliche Eigenschaften mit sich bringt! So setzt sich das resistente E. coli Bakterium gegen schädliche Keime durch, um sein Revier zu verteidigen und unterstützt unter anderem auch unsere Verdauung.

Wenn Sie sich nicht sicher sind, welche der Produktvarianten für Sie die Beste ist, dann empfehlen wir von liebe-zur-gesundheit.de die „Mutaflor mite“ Version. Diese ist für den Einstieg ab dem Alter von 12 die Ideale Variante, um sich an die Behandlung mit Mutaflor zu gewöhnen. Für Kinder und manche Erwachsene reicht bereits die darin enthaltene Dosis aus und es muss nicht zur stärkeren Variante gegriffen werden. Zur Auswahl an Mutaflor Produkten stehen Mutaflor mite – für den Einstieg; Mutaflor für schwerere Fälle oder nach dem Einstieg mit Mutaflor mite; Und Mutaflor Suspension – für Kinder, Kleinkinder und Säuglinge ab der ersten Lebenswoche in flüssiger Form. Im Folgenden gehen wir genauer auf die einzelnen Varianten ein um sie genaustens darüber zu informieren:

Hier gibt es die aktuellen Bestseller der Menschen, die Mutaflor kaufen:

Mutaflor

mutaflor kaufen

 

  • + Pflanzliche Basis
  • + Stärkt die Darmflora & Verdauung
  • + Effektiv gegen akuter & chronischer Verstopfung
  • + Einfache Einnahme
  • + Auch für Kinder & Säuglinge geeignet

mutaflor 20  button

Amazon Button_000148

Mutaflor (normale Konzentration)

Mutaflor wird zur Behandlung von Erwachsenen und Kindern ab 12 Jahren verwendet. In dieser Variante des Medikamentes ist die größte Menge der E. coli Stamm Nissle 1917 enthalten. Das führt dazu, dass der hoch dosierte Wirkstoff schnell und effektiv gegen Krankheitserreger vorgehen kann, aber auch das Immunsystem schneller wirksam unterstützen kann.

Wann sollte Mutaflor nicht eingenommen werden?

  • Bei einer Allergie bzw. Überempfindlichkeit gegenüber E. coli Stamm Nissle 1917 oder einem anderen Bestandteil von Mutaflor

Einnahme/Dosierung (falls vom Arzt nichts anderes verordnet)

  • ab 12 Jahren 1x täglich 1 Kapsel für 4 Tage
  • Ab dem 5. Tag 2x täglich 1 Kapsel
  • Zu einer Mahlzeit einnehmen (am besten zum Frühstück)
  • Bei Einnahme von mehr als 2 Kapseln täglich oder bei auftretenden Blähungen kann die Einnahme über den Tag verteilt zu den Mahlzeiten erfolgen
  • Unzerkaut mit ausreichend Flüssigkeit
  • Nicht vorgesehen für Personen unter 12 Jahren.
  • bei hartnäckiger Obstipation können bis zu 4 Kapseln pro Tag eingenommen werden

Einnahmedauer

  • Bei Verstopfung bis zu 6 Wochen
  • Bei chronischer Verstopfung die Einnahmedauer mit dem Arzt besprechen
  • Bei Entzündung des Dickdarms in der Remmissionsphase – dauerhafte Anwendung

Überdosierung

  • Bei Überdosierung treten keine gefährlichen Wirkungen auf
  • Evtl. Auftreten der unten beschriebenen Nebenwirkungen

Einnahme vergessen

  • Weitermachen wie bisher (Keine doppelte Dosis einnehmen)

Hersteller

  • Ardeypharm GmbH
    Pharmazeutische Fabrik
    Loehrfeldstraße 20
    58313 Herdecke
    Telefon: 02330 977 677

Nebenwirkungen

Am Anfang der Einnahme von Mutaflor treten oft Blähungen auf. In sehr seltenen Fällen (1 von 10.000) kommt es außerdem noch zu folgenden Nebenwirkungen: Bauchschmerzen, Darmgeräusche, dünnflüssiger Stuhl oder Durchfall, Übelkeit und Erbrechen, Hautrötungen oder Hautausschläge, Kopfschmerzen

 

 
Falls durch Mutaflor Nebenwirkungen oder Komplikationen auftreten sollten, kontaktieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker. Wenn bei der Einnahme von Mutaflor Nebenwirkungen entstehen, beenden Sie die Einnahme, wenn nötig, noch bevor sie Ihren Arzt kontaktieren.

Mutaflor mite (niedrige Konzentration)

Mutaflor mite ist in Form einer Magensaft resistenten Kapsel erhältlich. Hier ist die Anzahl der Kolibakterien niedriger als bei Mutaflor, was das Medikament leichter verträglich macht. Daher wird es für Kinder aber auch zur Eindosierung von Erwachsenen verwendet, um den Körper etwas schonender auf die Behandlung vorzubereiten.

Wann sollte Mutaflor mite nicht eingenommen werden?

  • Bei einer Allergie bzw. Überempfindlichkeit gegenüber E. coli Stamm Nissle 1917 oder einem anderen Bestandteil von Mutaflor

Einnahme/Dosierung (falls vom Arzt nichts anderes verordnet)

  • ab 12 Jahren 1x täglich 1 Kapsel für vier Tage
  • Tag Fünf und Sieben 2x täglich 2 Kapseln
  • Danach 3 Kapseln täglich
  • Zu einer Mahlzeit einnehmen (am besten zum Frühstück)
  • Bei Einnahme von mehr als 2 Kapseln täglich oder bei auftretenden Blähungen kann die Einnahme über den Tag verteilt zu den Mahlzeiten erfolgen
  • Unzerkaut mit ausreichend Flüssigkeit
  • Nicht vorgesehen für Personen unter 12 Jahren.

Bei Kindern mit Verstopfung: 1x täglich für vier Tage. Ab dem 5. Tag 2x täglich

 

Einnahmedauer

  • Bei Verstopfung bis zu 6 Wochen
  • Bei chronischer Verstopfung die Einnahmedauer mit dem Arzt besprechen
  • Bei Entzündung des Dickdarms während Remissionsphase – dauerhafte Anwendung

Überdosierung

  • Bei Überdosierung treten keine gefährlichen Wirkungen auf
  • Evtl. Auftreten der unten beschriebenen Nebenwirkungen

Einnahme vergessen

  • Weitermachen wie bisher (Keine doppelte Dosis einnehmen)

Hersteller

  • Ardeypharm GmbH
    Pharmazeutische Fabrik
    Loehrfeldstraße 20
    58313 Herdecke
    Telefon: 02330 977 677

Nebenwirkungen

Am Anfang der Einnahme von Mutaflor treten oft Blähungen auf. In sehr seltenen Fällen (1 von 10.000) kommt es außerdem noch zu folgenden Nebenwirkungen: Bauchschmerzen, Darmgeräusche, dünnflüssiger Stuhl oder Durchfall, Übelkeit und Erbrechen, Hautrötungen oder Hautausschläge, Kopfschmerzen

 

 
Falls durch Mutaflor Nebenwirkungen oder Komplikationen auftreten sollten, kontaktieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker. Wenn bei der Einnahme von Mutaflor Nebenwirkungen entstehen, beenden Sie die Einnahme, wenn nötig, noch bevor Sie Ihren Arzt kontaktieren.

Hier gibt es die aktuellen Bestseller der Menschen, die Mutaflor kaufen:

Mutaflor mite

mutaflor mite

 

  • + Pflanzliche Basis
  • + Stärkt die Darmflora & Verdauung
  • + Effektiv bei akuter & chronischer Verstopfung
  • + Einfache Einnahme
  • + Auch für Kinder & Säuglinge geeignet

mutaflor 20  

Amazon Button_000148

Mutaflor Suspension (sehr niedrige Konzentration)

Mutaflor Suspension eignet sich speziell zur Behandlung von Durchfall bei Säuglingen ab dem ersten Lebensjahr oder zum Aufbau des Immunsystems. Der Wirkstoff ist etwas geringer dosiert und da das Medikament in einem flüssigen Zustand vorliegt, lässt es sich dank der Trinkampulle kinderleicht verabreichen. Bei kleinen Kindern und Säuglingen mit Durchfall ist besonders darauf zu achten, die Kinder mit ausreichend Flüssigkeit zu versorgen.

Wann sollte Mutaflor nicht eingenommen werden?

  • Bei einer Allergie bzw. Überempfindlichkeit gegenüber E. coli Stamm Nissle 1917 oder einem anderen Bestandteil von Mutaflor

Einnahme/Dosierung (falls vom Arzt nichts anderes verordnet)

  • Durchfall von Säuglingen oder Kindern: 1 bis 3 mal 1 ml pro Tag
  • Bei Durchfall, der durch Sonderernährung von Säuglingen oder Kindern auftritt: 1 mal 1 bis 5 ml pro Tag
  • zum Vorbeugen gegen Ansiedlung schädlicher Keime für Früh- und Reifgeborene: 1 mal 1 ml pro Tag
  • Steigerung der Abwehrkräfte für Früh- und Reifgeborene: 1. Lebenswoche 1 mal 1 ml pro Tag; 2. bis 3. Woche 3 mal wöchentlich 1 ml pro Tag

Überdosierung

  • Bei Überdosierung treten keine gefährlichen Wirkungen auf
  • Evtl. Auftreten der unten beschriebenen Nebenwirkungen

Einnahme vergessen

  • Weitermachen wie bisher (Keine doppelte Dosis einnehmen)

Hersteller

  • Ardeypharm GmbH
    Pharmazeutische Fabrik
    Loehrfeldstraße 20
    58313 Herdecke
    Telefon: 02330 977 677

Nebenwirkungen

Am Anfang der Einnahme von Mutaflor treten oft Blähungen auf. In sehr seltenen Fällen (1 von 10.000) kommt es außerdem noch zu folgenden Nebenwirkungen: Bauchschmerzen, Darmgeräusche, dünnflüssiger Stuhl oder Durchfall, Übelkeit und Erbrechen, Hautrötungen oder Hautausschläge, Kopfschmerzen

 

 
Falls durch Mutaflor Nebenwirkungen oder Komplikationen auftreten sollten, kontaktieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker. Wenn bei der Einnahme von Mutaflor Nebenwirkungen entstehen, beenden Sie die Einnahme, wenn nötig, noch bevor sie Ihren Arzt kontaktieren.

Hier gibt es die aktuellen Bestseller der Menschen, die Mutaflor kaufen:

Mutaflor Suspension

 mutaflor suspension

 

  • + Pflanzliche Basis
  • + Stärkt die Darmflora & Verdauung
  • + Effektiv bei akuter & chronischer Verstopfung
  • + Einfache Einnahme
  • + Auch für Kinder & Säuglinge geeignet

button (1)  

Amazon Button_000148

Mutaflor - Natürliche Darmflora

ca. 100 €
Mutaflor - Natürliche Darmflora
8

Qualität

9.0 /10

Preis

6.0 /10

Käuferbewertung

8.0 /10

Unsere Bewertung

9.0 /10

Pros

  • Effektiv gegen akuter & chronischer Verstopfung
  • Regeneriert die Darmflora
  • Pflanzliche Basis
  • Stärkt die Verdaaung
  • Einfache Einnahme

Cons

  • Preisintensiv

14 Gedanken zu „Mutaflor

  • 21. August 2016 um 21:55
    Permalink

    Wie lange dauert der Versand in etwa?

    Gruß Sabine

    Antworten
    • 23. August 2016 um 17:21
      Permalink

      Der Versand dauert innerhalb von Deutschland 2-3 Tage.

      Viele Grüße

      Antworten
  • 23. August 2016 um 10:19
    Permalink

    Vielen Dank. Ich habe Mutaflor 3 Wochen getestet und muss sagen, dass sich merkbar eine Verbesserung eingestellt hat.

    Gruß Anton

    Antworten
  • 29. August 2016 um 20:12
    Permalink

    Das erste Medikament, dass mir wirklich geholfen hat. Vielen Dank.

    Antworten
  • 30. August 2016 um 17:30
    Permalink

    Habe mir eben eine Packung bestellt. Sollte ich bei meinem Hausarzt nach der für mich geeigneten Dosis fragen oder kann ich mich an die allgemeinen Angaben halten?

    Antworten
  • 1. September 2016 um 9:25
    Permalink

    Gibt ja immer die Diskussion ob pflanzliche Medikamente wirklich helfen. Pflanzlich hin oder her, mir hats geholfen, also Top.

    Antworten
  • 13. September 2016 um 19:12
    Permalink

    Was genau ist an Mutaflor pflanzlich?

    Antworten
  • 12. Oktober 2016 um 23:37
    Permalink

    Top, nach 2 Wochen schon die ersten Anzeichen der Besserung

    Antworten
  • 4. November 2016 um 20:51
    Permalink

    Mein Sohn ist 4 Jahre und soll 2 Kapseln mutaflor täglich einnehmen. Nun bin ich mir nicht sicher ob ich es ihm überhaupt geben soll ,weil immer geschrieben wird Einnahme ab 12 Jahre. Er schluckt mir auch keine Kapseln. Kann man die auch zerkleinern?

    Antworten
    • 13. Januar 2017 um 11:30
      Permalink

      Hallo,

      ist ja lustig, mein Sohn ist auch 4 Jahre – und nimmt Mutaflor mite seit knapp 3 Monaten täglich. Weil ich die Informationen darüber so faszinierend finde, nehme ich selbst auch gleich die Mutalfor täglich mit ihm ein. Hat uns schon vor dem Noro-Virus bewahrt, der bei uns im Ort umging 🙂 Normalerweise erwischt uns beide sowas immer sofort und als Erste…
      Tatsächlich war ich auch sehr skeptisch, ob er die Tablette schon schlucken würde, aber er schafft es tatsächlich, zusammen mit seinem (milchfreien) Kakao, jeden Morgen. Also: Nicht aufgeben, am Besten vormachen und dabei sagen „Kannst du das schon, wie die Großen?“

      Meinem Sohn gebe ich Mutaflor auf Anraten eines Arztes, wegen seiner chronischen Darmentzündung und seines Leaky Gut, beides hat er quasi von Geburt an und mit unbekannter Ursache.
      Wir verzichten ausserdem sehr streng auf Milcheiweisse und Sojaeiweisse in allen Lebensmitteln, denn davon wird die Entzündung schlimmer, obwohl er keine nachweisbare Milcheiweiss/Sojaeiweiss-Allergie hat.

      Ich habe seit der Einnahme von Mutaflor mite keinen Stuhltest mehr machen lassen, um Zonulin, Alpha-1-Antitrypsin usw bestimmen zu lassen, finde die Anwendung aber trotzdem sehr sinnvoll, und glaube mittlerweile auch eine Besserung an meinem Sohn feststellen zu können – ich kann immer schon an seiner Lauen voraussagen, wie die Entzündungswerte sich entwickeln 🙂
      Ich hoffe, bei dem nächsten Stuhltest in wenigen Monaten eine positive Wirkung zu sehen – auf alle Fälle schadet es nicht und schützt vor Durchfallerkrankungen. Ach ja: Krank/erkältet war mein Sohn seit drei Monaten nicht mehr, ein absoluter Rekord, und das in der Winterzeit!

      Antworten
  • 25. Januar 2017 um 13:00
    Permalink

    Wie wird bein Online Bestellungen die Kühlkette sicher gestellt?

    Antworten
    • 6. Januar 2018 um 17:34
      Permalink

      Kühlende Medikamente werden in extra dafür vorgesehenen Transportern gebracht.Z.B. TRANS-O-FLEX.

      Antworten
  • 3. April 2017 um 8:54
    Permalink

    Nehme Mutaflor nach einer Pancolitis 2007. Seit 10 Jahren nahezu beschwerdefrei. Kasse bezahlt, weil ich Mesalazin nicht vertrage. Top. Danke, dass es Mutaflor gibt.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.